Geflügelgesundheitsdienst QGV feiert 20-jähriges Gründungsjubiläum

Geflügelgesundheitsdienst QGV feiert 20-jähriges Gründungsjubiläum Grafik: QGV

& Kurzfilm über Geflügelgesundheitsdienst veröffentlicht.

Im Rahmen der damaligen agrarpolitischen Initiative „Agrarzukunft Österreich“ des Landwirtschaftsministeriums wurde unter der Federführung der Landwirtschaftskammer Österreich ein Qualitätskonzept für den heimischen Geflügelsektor erarbeitet. Im Juni 1999 wurde der politische Startschuss für die Gründung der Österreichischen Qualitätsgeflügelvereinigung (QGV) gegeben. Am 25. November 1999 fand die Gründungsversammlung im Volksbildungsheim St. Martin in Graz statt.

Die Aufbauarbeit der QGV und die Entwicklung einer zentralen Geflügeldatenbank waren so erfolgreich, dass die QGV bereits drei Jahre später bundesweit von allen Bundesländern (außer Wien) als Geflügelgesundheitsdienst gemäß Tierarzneimittelkontrollgesetz und Tiergesundheitsdienst-Verordnung bescheidmäßig anerkannt wurde. Die QGV feiert am Donnerstag, den 27.06.2019, das 20-jährige Gründungsjubiläum im Anschluss an die diesjährige Generalversammlung mit einem Festakt im Hotel Krainerhütte im Helenental bei Baden / Heiligenkreuz.

„Eier und Geflügelprodukte aus Österreich genießen einen hervorragenden Ruf weit über unsere Grenzen hinaus. Kein Wunder, denn Österreich ist bei der Bekämpfung von Salmonellen Europa-Spitze! Seit 2002 konnte die Häufigkeit von humanen Salmonellenerkrankungen um 83% zurückgedrängt werden“, berichtet die Obfrau des Geflügelgesundheitsdienstes, Dr. Martina GLATZL.

Und auch der Antibiotika-Einsatz in der Geflügelwirtschaft wurde stark reduziert.

Im Vergleich zum Jahr 2011 wurden im Vorjahr 2018 bereits um 56% weniger Antibiotika eingesetzt.

Wer steckt hinter dieser langjährigen Erfolgsstory?

Die Basis dafür bildet die artgerechte heimische Produktion. Aber hinter der gesamten Produktionskette steht eine Serviceorganisation – die Österreichische Qualitätsgeflügelvereinigung. Ihr Ziel: Die Sicherung und Verbesserung der Qualität der heimischen Ei- und Geflügelprodukte.

Zwei Jahre nach der Gründung der QGV im November 1999 schuf das Gesundheitsministerium die Grundlage für Tiergesundheitsprogramme und ein wirkungsvolles Qualitätssicherungssystem.

In jahrelanger systematischer  Arbeit hat der Geflügelgesundheitsdienst QGV drei Hauptsäulen geschaffen:

  • Eine zentrale Geflügel-Datenbank liefert wichtige Informationen für Geflügelhalter, Betreuungs- und Amtstierärzte sowie für die Bundesministerien und die EU.
  • Darauf aufbauend sorgen Geflügelgesundheitsprogramme für bestmögliche Tiergesundheit und damit für höchstmögliche Lebensmittelqualität und Sicherheit.
  • Die QGV bietet wertvolle Dienstleistungen für die Behörden und den gesamten Geflügelsektor.

Entscheidend für den Erfolg ist eine betriebs- und herdenbezogene Geflügel-Datenbank. Darin dokumentieren Tierärzte alle Untersuchungen, Diagnosen, Impfungen und Antibiotika-Anwendungen herdengenau und lückenlos. Damit sind alle Produktions- und Veterinärdaten sowie Befundergebnisse der Laboratorien jederzeit abrufbar. So werden exakte Daten aller Betriebe und auch herdenbezogene Auswertungen für alle Teilnehmer und zuständigen Behörden ermöglicht.

„Jeder Geflügelbetrieb kann in der zentralen Datenbank alle Informationen seiner Geflügelherden online ablesen. Kennzahlen, Graphiken und Benchmarks liefern den Betrieben und Tierärzten wertvolle Rückmeldungen über den Fortschritt in den Herden und im Vergleich zu allen anderen Betrieben. Oberstes Ziel ist die Gesunderhaltung der Geflügelbestände. Ein verantwortungsvoller Einsatz von Antibiotika erfolgt einerseits nur auf Basis einer tierärztlichen Diagnose und andererseits nur wenn eine Therapie im Interesse der Tiergesundheit notwendig ist“, so der Geschäftsführer Dipl.-Ing. Stefan WEBER.

Geflügelproduzenten wissen, dass sie Lebensmittel produzieren und Verantwortung für die Gesundheit der Konsumenten tragen

Das Geflügelgesundheitsprogramm ist ein Gesamtkonzept zur Überwachung und Reduktion des Antibiotika-Einsatzes, von Salmonellen und Campylobakter. Die Erfolge bei der Bekämpfung von Salmonelleninfektionen und der Reduktion des Antibiotika-Einsatzes haben auch das Ansteckungsrisiko für den Menschen deutlich reduziert. Denn die QGV und die Geflügelproduzenten sind sich ihrer Verantwortung für den Konsumenten bewusst.

„Die Mitarbeiter der QGV beraten die Tierhalter, wenn es um Fragen der Tierhaltung, der Tiergesundheit und um die Minimierung des Einsatzes von Antibiotika geht“, so der Tierarzt in der QGV-Geschäftsführung Mag. Harald SCHLIESSNIG.

Rund 95% der österreichischen Geflügelproduktion nimmt am Geflügelgesundheitsdienst teil und verfügt über die weltweit höchsten Standards. Durch das AMA-Gütesiegel dürfen die Konsumenten darauf vertrauen, dass bei Eier und Geflügelfleisch aus österreichischer Produktion höchste Lebensmittelsicherheit gegeben ist. So ist der österreichische Geflügelgesundheitsdienst Partner für bedeutende Unternehmen aus der Lebensmittelproduktion und dem Handel.

„Die österreichische Qualitätsgeflügelvereinigung arbeitet gemeinsam mit den Eier- und Geflügelproduzenten ständig an der Lösung von neuen Herausforderungen. Daher liegt neben der Prävention von Erkrankungen ein Schwerpunkt in den nächsten Jahren in der Optimierung von Produktionsbedinungungen und der Umsetzung von weiteren Verbesserungen in den Betrieben“, betont die Obfrau der QGV Frau Dr. Martina GLATZL.

„So gewährleisten wir heute wie auch in Zukunft einen bestmöglichen Verbraucherschutz und ein Angebot an sicheren qualitativ hochwertigen Lebensmitteln aus heimischer Produktion“, so Dr. GLATZL abschließend.

Die QGV hat in den letzten Monaten drei Kurzfilme zu den Themen Geflügel-Datenbank, Salmonellenbekämpfung und Antibiotika-Management veröffentlicht. Anlässlich des Festaktes am 27. Juni 2019 wird ein weiterer Kurzfilm zum Thema Geflügelgesundheitsdienst veröffentlicht. Alle Filme sind auf Youtube sowie auf www.qgv.at verfügbar.

 

Rückfragehinweis:

   Geschäftsführer Dipl.-Ing. Stefan Weber

   Österreichische Qualitätsgeflügelvereinigung (QGV)

   Anerkannter Geflügelgesundheitsdienst

   Austrian Poultry Health Service

   Bahnhofstraße 9, 3430 Tulln

   Tel.-Nr.: 02272/82 600-11, Mobil: 0676/37 48 933

   Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

   Homepage: www.qgv.at

IMPRESSUM

Österreichische Qualitätsgeflügelvereinigung (QGV)
3430 Tulln, Bahnhofstraße 9
Tel.: +43 2272 82 600 - 0
Fax: +43 2272 82 600 - 4
E-Mail: office@qgv.at
www.qgv.at
UID-Nr.: ATU 54188908
ZVR-Nummer: 913596619
Für den Inhalt verantwortlich:
Österreichische Qualitätsgeflügelvereinigung (QGV)

Medieninhabervertretung:
Obmann Gerhard Skreinig 
Obm.-Stv. Walter Schropper
Obm.-Stv. Manfred Söllradl

Gerichtsstand:
Tulln

Fotos: QGV bzw. Fotos mit Quellenhinweis
Copyright: QGV